"Man(n) singt deutsch" hatte sich der Gesangverein Sängerkranz um Chorleiter Peter Schmitt wieder auf die Fahne geschrieben. Foto: M. Bender

KONZERT 600 Freunde deutschen Gesangs in der Volkshalle begrüßt / „Sängerkranz“ Gastgeber

WATZENBORN-STEINBERG - (mbe). Zum „komplett deutschsprachigen Konzert“ hatte der Gesangverein Sängerkranz 1876 Watzenborn-Steinberg am Sonntagnachmittag im Jahr seines 140-jährigen Bestehens in den Hans-Weiß-Saal der Volkshalle eingeladen. Fast 600 Besuchern bekundeten in der Volkshalle ihre Liebe zum heimatlichen Gesang. „Man(n) singt Deutsch“ war auch zum neunten Mal in der Singenden Stadt ein beeindruckendes Ereignis.

Dafür sorgten das bewährte Männerquartett Naturtrüb, der fulminante Gesangverein Harmonie Lindenholzhausen unter der Leitung von Martin Winkler und die unter der bewährten Leitung von Peter Schmitt stehenden Chöre des gastgebenden Gesangvereins Sängerkranz. Seit nunmehr über 21 Jahren schwingt Peter Schmitt beim „Sängerkranz“ den Dirigentenstab.

Schmitt freute sich bei der Begrüßung ganz besonders, dass auch sein Vater, seine Mutter ohnehin, einmal unter den Zuhörern war. Die beiden Ehrenvorsitzenden Karl Schmitt und Karl-Heinz Gros gehörten ebenfalls zu den Zuhörern und wurden besonders begrüßt.

Der Gesangverein Sängerkranz hatte den Nachmittag mit deutschen Volksliedern eröffnet und damit schon für viel Vergnügen gesorgt. Immerhin, so Chorleiter Peter Schmitt bei der Begrüßung, hatten alle eifrig geprobt und sich seit Wochen auf das große Ereignis gefreut. Denn, „die Chorlandschaft blüht wie nie“, sagte Schmitt und freute sich gleichzeitig über die faszinierende Qualität des Chorgesangs. Mit „Nun ist der laute Tag verhallt“ (Franz Abt) wurde am Nachmittag die außerordentliche Gesangsstunde eingeläutet. Der „Sängerkranz“ begeisterte unter anderem mit dem „Jäger aus Kurpfalz“ oder „Lass mich dein Badewasser schlürfen“. Das Männerquartett Naturtrüb startete mit einer Ouvertüre aus Rossinis „Barbier von Sevilla“ in einer Kurzfassung der „Comedian Harmonists“. „Für Gabi tu ich alles“ oder auch der abschließende „Kriminaltango“ waren weitere beliebte deutsche Weisen. Chorerfahrung haben „Naturtrüb“ in den unterschiedlichsten Ensembles gesammelt, darunter die Klangfarben Gießen undder Jazzchor „Hessen vokal“ aus Marburg. Den zweiten Teil des musikalischen Nachmittags eröffnete die „Harmonie“ Lindenholzhausen. „Wisst Ihr, wo ich gerne weil“ (Felix Mendelssohn Bartholdy) hörte sich ganz nach einer Liebeserklärung zu Ehren der „Singenden Stadt“ an. „Bunte Blumen“, „Wenn alle Brünnlein fließen“, „Abschied“ und „Die Nacht“ rundeten die gelungenen sängerischen Leistungen ab.

Mit fünf Liedbeiträgen ließen „Vocale Sängerkranz“ – und bei den letzten beiden Auftritten gemeinsam mit dem „Sängerkranz“-Chor – einen erneut wundervollen Konzertnachmittag in der „Singenden Stadt“ ausklingen. Die fast 600 Zuhörer dankten mit langem Beifall.

WATZENBORN-STEINBERG - (ger). Mit einem gefeierten Golddiplom und einem Geldpreis in Höhe von 200 Euro kehrten die Vocale-Sänger des „Sängerkranz“ Watzenborn-Steinberg in die „Singende Stadt“ Pohlheim zurück. Der Chor hatte beim Männerchorfestival Limburg teilgenommen.

Die Watzenborn-Steinberger Sänger um Schmitt belegten dabei in der Männerchöre-Kategorie Volkslied (19 bis 34 Sänger) einen dritten Platz unter den neun Teilnehmerchören. Sie erreichten 22,0 Punkte. Michael Reuter informierte, dass im Pflichtteil „Der Soldat von Friedrich Silcher vorgetragen wurde. Als Uraufführung präsentierte man das Spiritual „My Soul has been Anchored in the Lord“ von Moses Hogan den Juroren Michael Blume, Jürgen Faßbender und Jan Schumacher sowie Dion Ritten aus den Niederlanden. Zum Wettbewerbsrepertoire gehörten noch das lateinische „Ubi Caritas“ (Ola Gjido) und das eindringliche Spiritual „Rainbow round my shoulder“ (Robert de Cornier). Die Wertung der Juroren ergab in der künstlerischen Note sehr gute 22,3 Punkte und 22 Punkte in der Gesamtwertung. Für den Sängerkranz ist es rechtzeitig vor dem großen Chorfest in Watzenborn-Steinberg am Wochenende gemeinsam mit der „Harmonie ein schöner Erfolg.

 
Sie sind hier: Startseite
German